Die Firma

Ihr Malerfachbetrieb aus der Region

Unsere Geschichte

1930 kauften Emil Schmitt, Tünchermeister aus Weichtungen und seine Frau Paulina die ehemalige Schmiede Pohley in Kraisdorf und gründeten hier ihr Tünchergeschäft.

In der Kriegszeit wurde Emil Schmitt als Hilfspolizist eingezogen.

1943 verstarb seine Frau Paulina und seine 3 Töchter mußten den kleinen landwirtschaftlichen Betrieb, der zum Anwesen gehörte versorgen.

1950 heiratete Anton Martin aus Kraisdorf seine Tochter Hedwig und erlernte hier das Tüncher­handwerk. Aus der Ehe gehen 2 Söhne und 1 Tochter hervor.

1963 wurde das alte Wohnhaus bis auf die alte Schmiede (Malerwerkstatt) abgerissen und neu aufgestockt.

Im April 1963 verstarb plötzlich Emil Schmitt und sein Schwiegersohn Anton Martin übernimmt die Geschäfts­führung.

1971 heiratet Hilmar Martin seine Frau Inge geb. Reuß aus Reutersbrunn. Aus der Ehe gehen 2 Söhne hervor.

1972 wurde die Lanwirtschaft aufgelöst und die Scheune mit Stallungen abgerissen. Hier wurden im Erdgeschoß Lageräume und im Obergeschoß eine Wohnung für Sohn Hilmar errichtet.

Ein Gerüststangenlager am alten Steinbruch wurde aufgelöst und teilweise in der Dreschhalle untergebracht.

1978 wurde das angrenzende Anwesen Johann Lehnen gekauft.

1979 wurden Lagergebäude mit Garagen auf dem neu erworbenen Grundstück errichtet.

In der alten Werkstatt wurde jetzt ein Tapeten und Farbengeschäft von Hedwig Martin bis 1991 geführt.

1983 übernimmt Sohn Hilmar die Firma. Nach dem Abschluß der Realschule absolvierte er von 1968 – 1970 in Bamberg eine Lehre als Kirchenmaler. 1975 legte er seine Meisterprüfung als Maler – und Lackierer sowie im Putzerhandwerk mit Erfolg ab.

1989 wurde mit dem Neubau eines Wohnhauses in der Siedlung Eberner Höhe 9 begonnen. 1992 wurde Richtung Brünn ein Betriebsgelände erworben, auf dem Gerüst- und Lagerhallen erstellt wurden.

1995 heiratet Sohn Carsten seine Ehefrau Sandra geb. Müller aus Kraisdorf und bezieht die Wohnung Keller Str. 3, Hilmar Martin wohnt jetzt im Neubau Eberner Höhe 9

1995 wird das alte Fachwerkhaus Brünner Str. 8 neu restauriert und als Bürogebäude bezogen. Carsten Martin arbeitet seit 1991 im Betrieb, indem er auch seine Lehre absolvierte.

Im Jahre 2000 hat er mit der Meisterprüfung begonnen und wird dann in der 4. Genaration die Firma Martin weiterführen.

Im Jubiläumsjahr 2000 sind in der Firma Martin 15 Mitarbeiter beschäftigt.

Ausgeführt werden Maler- und Verputzarbeiten, Trockenbau, Wärmedämmung und Gerüstbau.

2003 Firmenumwandlung in eine GbR Geschäftsführer Hilmar Martin & Carsten Martin

2014 Firmenumwandlung in eine Einzelfirma Geschäftsführer Carsten Martin

Derzeit Beschäftigte:

  • 1 Meister
  • 1 Bürokauffrau
  • 2 Lehrlinge
  • 11 Gesellen